Neuigkeiten:

Das Café hat in der dunklen Jahreszeit, noch bis Anfang März freitags nur bis 16 Uhr geöffnet!!

Am Freitag, dem 1.März kommt Sebastian Galek ins Café um das Projekt "minuto" vorzustellen, eine Idee, ohne Geld, mit selbst erbrachten Leistungen ein Vertrauensnetzwerk zu schaffen, welches jedem ermöglichen soll, seine Stärken im Tausch gegen die anderer diesem Netzwerk anzubieten... Das Café macht mit, für Interessenten gibt es an diesem Nachmittag die Möglichkeit dem Gründer Löcher in den Bauch zu fragen!! Genaue Zeiten werden noch bekannt gegeben!!

Am Freitag, dem 8.März soll ab 17 Uhr ein Whiskytasting nur für Frauen stattfinden, wenn genügend Interessentinnen zusammen kommen... 25 € pro Person + eventuell ein kleiner Zwischenimbiss sollten eingeplant werden. Bitte rechtzeitig anmelden!!

Zum Thema spricht der Meister: Auch gute Malzwhiskys werden immer noch - aus eigener Erfahrung oder vom Hörensagen - als scharf, hart und brennend verschrien. Die ungeahnte Vielfalt wärmend süßer, wohlig rauchiger, lebendig würziger Geruchs/Geschmackserlebnisse - ohne übertönende Schmerzen auf der Zunge (reine Technik!) kann uns um einen neuen Genußhorizont bereichern. 7 erwachsene Vertreter schottischer Kunst werden und lehren...

 Außerdem: Kunst, frisch ausgepackt: die eigenen Zeichnungen sind abgehängt, es folgt freche erotische Kunst von Klaus Dieter Steinberg aus Wismar!! Sehen Sie selbst!!

 

 

 


Produkte

eigene Produkte von "Villa Hügel" sind Marmeladen, Tees, Gelees...

auch die beiden Bücher sind aus eigener Hand, sie werden auch nach Wunsch in Packpapier verpackt noch schön bemalt...

hier zu sehen sind die sechs Kräutertees aus eigener Herstellung, Ich baue die Kräuter bis auf wenige Ausnahmen (diese sind auf den Inhaltsangaben vermerkt) selbst im Garten an, sie werden schonend, unzerkleinert getrocknet und aufbewahrt, so behalten sie das volle Aroma. Im Café werden die Tees in schönen Glastassen mit Glasfilter serviert, ein Genuß zu jeder Jahreszeit!

Die Marmeladen entstehen rund ums Gartenjahr meist mit Früchten aus eigenem Anbau oder von Streuobstwiesen ohne belastendes Umfeld. Es geht im Frühjahr los mit Rhabarber und Holunder und endet im November bei Quitte, Eberesche und Mispel. Kreative Zutaten und Beimischungen lassen hier keine Alltäglichkeiten zu. Geschmack ist Trumpf!

Eigene Zeichnungen - rund ums Café natürlich meist Gemüse oder Obst - sind immer mit dabei. Die Bücher werden verpackt und dann bemalt, die Marmeladen individuell gestaltet, die Teeschilder sind ebenso entstanden. Abseits dieser praktischen Zeichnungen entwickelt und entfaltet sich meine kleine Zeichenpassion in vielfältiger  Weise. Einige Beispiele folgen...